Home Die Klinik Über die Klinik

Über die Klinik

Nach unserem Leitsatz „Der Mensch ist Mittelpunkt unseres Handelns“ versorgen wir unsere Patientinnen und Patienten medizinisch und pflegerisch. Dabei legen wir großen Wert auf eine individuelle Behandlung und persönliche Zuwendung.

Die rund um erneuerte St. Anna-Virngrund-Klinik bietet als Haus der Regelversorgung mit überregionalen Versorgungsschwerpunkten das komplette medizinische Leistungsspektrum in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, HNO sowie Anästhesie / Intensivmedizin / Schmerztherapie. Die medizinischen Schwerpunkte bilden die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik, die Urologie und die stationäre Schmerztherapie.

Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch eine Erwachsenenpsychiatrie in enger Kooperation mit dem Zentrum für Psychiatrie in Winnenden.

Insgesamt verfügt die Klinik über 275 Betten.


Seit Januar 2017 treten die St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen, das Ostalb-Klinikum Aalen und das Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd als gemeinnützige Kommunale Anstalt des öffentlichen Rechts (gKAöR) auf.

Die Kliniken Ostalb stellen damit einen Klinikverbund mit über 1.000 Betten, ca. 50.000 stationären Fällen und ungefähr 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ziel des Verbunds ist es, die qualitativ hochwertige Krankenhausversorgung im Ostalbkreis langfristig zu sichern. Vor allem sollen die drei Klinikstandorte in kommunaler Trägerschaft langfristig gesichert werden.

An oberster Stelle der Klinikfusion steht die bestmögliche, wohnortnahe Versorgung unserer Patienten.

Schwerpunkte

Die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik ist mit 20 statio-

nären Betten und 3 Psychiatrischen Institutsambulanzen in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen für die Versorgung der Region Ostwürttemberg zuständig.

 

Eine weitere Besonderheit bildet die Urologie, die kreisweit als einzige Hauptabteilung an der St. Anna-Virngrund-Klinik angesiedelt ist. 

 

Im 2011 gegründeten Zentrum kolo-

rektale Chirurgie werden – im multiprofessionellen Team um Prof. Dr. Isenmann – Patienten mit gut- oder bösartigen Erkrankungen am Mast- und Dickdarm behandelt.

 

Seit Januar 2013 wird an der St. Anna-Virngrund-Klinik die stationäre Schmerztherapie zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit chronifizierten Schmerzen angeboten. Dieses Angebot ist bisher einzigartig in der Region Ostwürttemberg.

 

Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch eine Erwachsenenpsychiatrie (45 Betten) in enger Kooperation mit dem Zentrum für Psychiatrie in Winnenden.

Zertifizierungen

Selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Im Dezember 2011 ist die St. Anna-Virngrund-Klinik als erstes Kranken-

haus in Baden-Württemberg mit dem Zertifikat „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus” vom Netzwerk für Selbsthilfefreundlichkeit im Gesund-

heitswesen ausgezeichnet worden. 2016 wurde die Auszeichnung erneut verliehen.

 


Zertifizierung im Gesundheitswesen

2014 erfolgte die Zertifizierung der Chirurgischen Abteilung und des Zentrums kolorektale Chirurgie nach DIN EN ISO 9001:2008. 

 

EndoProthetikZENTRUM Ellwangen

Im Februar 2016 wurde dem Schwer-

punkt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie das Zertifikat der „EndoCert“ verliehen.

 

 

 Qualifizierte Schmerztherapie

Im Juli 2016 wurde die St. Anna-Virngrund-Klinik erneut mit dem Qualitätssiegel „Qualifizierte Schmerz-

therapie“ der Gesellschaft für Qualifizierte Schmertherapie Certkom e.V. ausgezeichnet.

 

Kooperationen

Großen Wert legen wir auf eine enge und abgestimmte Zusammenarbeit mit allen ambulanten und stationären Partnern im Gesundheitswesen. Viel-

fältige Kooperationen unterstreichen diese gleichermaßen moderne und innovative Unternehmensphilosophie.

Die St. Anna-Virngrund-Klinik ist Mitgliedskrankenhaus im Verbund des Onkologischen Schwerpunkts Ost-

württemberg (Behandlung von Tumor-

erkrankungen) und des Regionalen Schmerzzentrums Ostwürttemberg.