Home Die Klinik Aktuelles Gute Perspektiven für Pflegefachkräfte

Gute Perspektiven für Pflegefachkräfte

05.08.2019

Die Kliniken Ostalb sind mit ihren 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur einer der größten Arbeitgeber im Ostalbkreis, sondern mit rund 250 Auszubildenden auch einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region Ostwürttemberg.

War es lange Zeit hauptsächlich die schwierige Suche nach ärztlichem Personal, so spüren die Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser mittlerweile bundesweit auch einen Mangel an geeigneten Pflegefachkräften. Dieser Fachkräftemangel ist inzwischen auch im Ostalbkreis deutlich bemerkbar.

Die Kliniken Ostalb investieren auch zukünftig stark in die eigene Ausbildung. Mit der Zusammenführung der ehemals eigenständigen drei Klinikstandorte Mutlangen, Ellwangen und Aalen unter das Dach der Kliniken Ostalb gkAöR konnten die Angebote in der Ausbildung, aber auch in der Fort- und Weiterbildung, deutlich verbessert werden. In der Pflege gibt es einen zentralen
Fort- und Weiterbildungskatalog, den alle 3.000 Mitarbeiterinnn und Mitarbeiter nutzen können. Das interne Bildungskonzept wird in den kommenden Monaten noch weiter ausgebaut und intensiviert.

Geplant ist, die Fachkräfte von morgen verstärkt intern fort- und weiterzubilden und diese Angebote in einer Gesundheitsakademie zu bündeln. Bei der Stellenbesetzung können die Kliniken Ostalb auf standortübergreifenden Lösungen zurückgreifen.

„Wir sind froh, dass wir einen großen Mitarbeiterpool zur Verfügung haben und
dass es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt, die bei Bedarf an einem anderen Standort aushelfen“, erklärt Prof. Dr. Ulrich Solzbach,Vorstandsvorsitzender der Kliniken Ostalb.Für die Auszubildenden der Pflege gibt es nach dem erfolgreichen Abschluss an einer der drei Fachschulen für Gesundheits- und Krankenpflege Stellenangebote und Perspektiven an allen drei Standorten. Aktuell kann allen Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
ein Arbeitsplatz angeboten werden.

Zum 1. Oktober 2019 übernehmen die Kliniken insgesamt 38 Auszubildende.
Erstmalig reicht dieser Zuwachs an examinierten Pflegefachkräften in diesem Jahr nicht aus, um den aktuellen Stellenbedarf abzudecken. Um den drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken, ist die Personalabteilung im Pflegebereich aktiv auf der Suche nach weiteren Verstärkungen: Aktuell können 20 neue Pflegefachkräfte eingestellt werden.

Gute Perspektiven für Pflegefachkräfte gibt es an den Kliniken Ostalb. Aktuell können 20 neue Pflegefachkräfte eingestellt werden.