Home Die Klinik Aktuelles 1.500 Euro für die Schmerztherapie

1.500 Euro für die Schmerztherapie

08.03.2018

Mit einer großzügigen Spende unterstützt die Sparkasse Ellwangen den Freundes- und Förderkreiskreis der St. Anna-Virngrund-Klinik. Das Geld kommt der Schmerztherapie der Ellwanger Klinik zugute.

 

„Wir freuen uns, mit der heutigen Spendenübergabe wieder gute Nachrichten aus der Ellwanger Klinik vermelden zu können“, eröffnete Matthias Weber, 1. Vorsitzender des Freundes- und Förderkreises die Spendenübergabe in der St. Anna-Virngrund-Klinik. Den symbolischen Scheck über 1.500 Euro übergab sein Namensvetter Xaver Franz Weber „Wir als Kreissparkasse sind eine Institution für den Ostalbkreis und möchten deshalb auch die Region unterstützen“, so der Filialdirektor der Kreissparkasse Ostalb. Der Klinik sprach er ein großes Kompliment aus für das, was sie für Patienten und die Region leistet. Der kommissarische Pflegedirektor Eugen Maile dankte im Namen der Betriebsleitung sowohl für die finanzielle als auch die ideelle Unterstützung.

 

Das Geld kommt der stationären Schmerztherapie zugute. Neben 4 CD-Spielern für Entspannungsverfahren wird vor allem die Beschaffung eines 6.000 Euro teuren Motomed-Geräts unterstützt. Von dem Kombigerät, das als klassisches Tretfahrrad sowie als Armbeweger eingesetzt werden kann, profitieren beispielsweise Patienten mit Kopfschmerzen oder Patienten mit Lähmungen nach einem Schlaganfall. „Das jetzige Leihgerät kommt bereits heute täglich zum Einsatz. Für die Schmerztherapie leistet es unseren Patienten wertvolle Dienste“, berichtet Dr. Christine Göpfert, Leitende Ärztin in der Schmerztherapie.

Die stationäre Schmerzteherapie ist ein Alleinstellungsmerkmal im Ostalbkres und soll im Verbund der Kliniken Ostalb künftig weiter am Standort Ellwangen ausgebaut werden.

 

Dem Engagement und Einsatz des Freundes- und Förderkreises der St. Anna-Virngrund-Klinik ist es zu verdanken, dass Unternehmen und Privatpersonen bereits seit vielen Jahren durch ihre Spenden an den Freundeskreis die St. Anna-Virngrund-Klinik unterstützen. Rund 300.000 Euro Spenenaufkommen kamen bislang zusammen. Der Verein trägt sich ausschließlich über freiwillige Spenden der derzeit 1.200 Mitglieder und Gönner.